Ehrenring für Klaus Moser

Dem langjährigen Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg Klaus Moser wurde der Ehrenring der Stadt Heidenheim verliehen. Oberbürgermeister Bernhard Ilg lobte dessen herausragendes Engagement für Bildung, Kultur, Sport und Gesellschaft.

Klaus Moser bekommt seinen Ehrenring von Oberbürgermeister Bernhard Ilg überreicht.

Der Ehrenring ist die zweithöchste Auszeichnung, die nach der städtischen Ehrenordnung vergeben wird. Der Gemeinderat beschließt diese Ehrung nur selten. Ilg würdigte den Geehrten als vorbildlichen Netzwerker, Ideengeber und Promoter der Stadt Heidenheim und der Region Ostwürttemberg. Sein Amt an der Spitze der IHK, das er im vergangenen Jahr mit dem Eintritt in den Ruhestand abgegeben hat, nutzte er, um sich als Stimme der Wirtschaft Gehör zu verschaffen. Als Vertreter der Wirtschaft sprach ihm dafür Voith-Chef Dr. Hubert Lienhard hohe Anerkennung aus.

Ilg lobte Mosers Einsatz für das Gemeinwohl. Aus der beeindruckenden Liste seines Engagements in Vereinen, Verbänden und Institutionen griff er einige Beispiele heraus, namentlich das Bildhauersymposium, die Aktion „Freunde schaffen Freude“, die Opernfestspiele, die Zukunftsakademie, das Fechten und den Fußball.

Die Verleihung fand im Rahmen eines Empfangs im Lokschuppen statt. Der Direktor der Opernfestspiele, Prof. Marcus Bosch, umrahmte die Feierstunde zusammen mit Künstlern, die im Rahmen der Festspiele und mit dem Orchester „Cappella Aquileia“ auftreten.

Ehrung Klaus Moser - Impressionen:

(29. März 2017)

Kontakt

Koordinierungsstelle für Mitwirkung und Engagement
Grabenstraße 15 (Meeboldhaus)
89522 Heidenheim
Telefon (0 73 21) 3 27 10 62
Fax (0 73 21) 3 23 10 62
--------------------------- Stadtteilkoordinator 07321 3271063

Öffnungszeiten

Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
   

Aufgrund der aktuellen Situation sind Beratungen nur nach vorheriger Terminabsprache möglich!