Mut und Vertrauen

Über 1.000 Mitbürgerinnen und Mitbürgern hieß Oberbürgermeister Bernhard Ilg beim Bürgerempfang zum Neuen Jahr willkommen. Höhepunkt der Feierstunde mit anschließendem Stehempfang war die Ehrung verdienter Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Handschlag aufs neue Jahr
Handschlag aufs neue Jahr

In Anwesenheit der Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier und Margit Stumpp, des Landtagsabgeordneten Martin Grath und Andreas Stoch sowie des neu gewählten Landrats Peter Polta bedankte sich Ilg beim Gemeinderat, mit dem er in der letzten Sitzung des alten Jahres eine Sternstunde erleben durfte. Trotz politischer Gegensätze sei der Gemeinderat dem Gemeinwohl verpflichtet, was in dem einstimmig verabschiedeten Haushalt 2020 zum Ausdruck gekommen sei.

Ilg sprach in seiner Rede in Anlehnung an den Stuttgarter Soziologieprofessor Ortwin Renn vor der „Furcht vor dem Falschen“ und warnte, „dass sich unsere Gesellschaft vor lauter Risikobewertung und Vermeidungsstrategie immer weniger zutraut“, wobei „nicht nur das Zutrauen schwindet, sondern auch das gegenseitige Vertrauen“. Heidenheim müsse als „resiliente Stadt“ lernen, elastisch auf die sich ständig verändernden Bedingungen zu reagieren. Und sie müsse zugleich innovativ sein, um die Chancen, die jede Veränderung bereithält, auch wirklich zu nutzen.

Die Gäste des Bürgerempfangs wurden musikalisch begrüßt vom Musikverein Schnaitheim. Das Heidenheimer Sporttheater zeigte zwischen der Rede des Oberbürgermeisters und der Ehrung verdienter Mitbürgerinnen und Mitbürger ausdrucksstarke und anmutige Akrobatik. Geehrt wurden Siegward Schottky vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub, der Jugendbeirat des Naturtheaters, Hubert Kinzler vom Musikverein Schnaitheim und das Ladenteam des Weltladens. Alle Geehrten wurden in informativen Videos vorgestellt.

Video

Hubert Kinzler ist das Urgestein des Musikvereins Schnaitheim. Er ist seit 60 Jahren aktiver Musiker, hat bereits 1970 begonnen sich in der Vorstandschaft zu engagieren und bekleidet seit 20 Jahren mit viel Einsatz und Tatendrang das Amt des 1. Vorsitzenden. Herr Kinzler setzt sich aktiv für die Patenschaft der Musikerjugend ein. Durch ihn ist die Partnerschaft mit einer französischen Blaskapelle entstanden, welche ihm besonders am Herzen liegt. Als Allrounder bringt er sich von Anfang an musikalisch und persönlich in die Gemeinschaft ein und macht den Verein zukunftsfähig.

Jugendarbeit, die lebt und wächst: Der jährlich neu gewählte Jugendbeirat des Naturtheater Heidenheim e. V. "vererbt" gleichbleibend hohe Motivation und Engagement an die Jüngeren. Über vielfältige Aktivitäten rund ums Naturtheaterjahr werden Begeisterung und Gemeinschaftsgefühl vermittelt. Theaterproben werden hier vom trockenen Üben zum lebendigen Austausch in der Schauspielgruppe - hier sprühen, Energie, Freude und Lebendigkeit, was in den Vorführungen deutlich sichtbar wird.

Fahrradfahren in Heidenheim hat einen Namen: Siegward Schottky. Als Vereinsvorstand hat er den ADFC in Heidenheim in Schwung gebracht. Thementouren, Fahrradmärkte, Städtepatenschaft mit Heidenheim am Hahnenkamm, Jubiläumsausstellung - dies gehört alles genauso zum Verdienst von ihm, wie die Radwegebeschilderung im Kreis Heidenheim - über tausend Schilder hat er eigenhändig montiert. Hilfsbereit, gesellig und mit unternehmerischem Geschick begeistert er die Menschen fürs Radfahren.

Begonnen hat alles vor 35 Jahren mit einem Verkaufsstand der Dritten-Welt-AG des Werkgymnasiums auf dem Rathausplatz. Daraus entstand im Jahr 1985 der Verein Partnerschaft 3. Welt und kurz darauf öffnete der erste Weltladen in Heidenheim seine Türen. Heute besteht das Weltladenteam aus 36 freiwilligen Helferinnen und Helfern. Diese setzen sich in unzähligen Arbeitsstunden ideell, praktisch und finanziell für den fairen Handel ein. Dadurch ist es möglich Projekte zu entwickeln und Bildungsarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu betreiben. Der persönliche Kontakt zu den Produzenten unterstreicht das hohe Engagement. Ein Besuch im Weltladen lohnt sich!

Bilder

Das Sporttheater und...
Das Sporttheater und...
...der Musikverein Schnaitheim begrüßten die Gäste.
...der Musikverein Schnaitheim begrüßten die Gäste.
Mut machende Rede von Oberbürgermeister Bernhard Ilg.
Mut machende Rede von Oberbürgermeister Bernhard Ilg.
Siegward Schottky vom ADFC erhielt die Goldene Ehrenamtsnadel.
Siegward Schottky vom ADFC erhielt die Goldene Ehrenamtsnadel.
Der Jugendbeirat des Naturtheaters Heidenheim wurde in der Kategorie Junge Menschen geehrt.
Der Jugendbeirat des Naturtheaters Heidenheim wurde in der Kategorie Junge Menschen geehrt.
Hubert Kinzler vom Musikverein Schnaitheim erhielt die Ehrenamtsmünze für Vereinsvorsitzende.
Hubert Kinzler vom Musikverein Schnaitheim erhielt die Ehrenamtsmünze für Vereinsvorsitzende.
In der Kategorie Gruppen und Projekte ehrte OB Ilg das Ladenteam des Weltladens.
In der Kategorie Gruppen und Projekte ehrte OB Ilg das Ladenteam des Weltladens.
Das Sporttheater schwebte...
Das Sporttheater schwebte...
...und wirbelte auf der Bühne des Congress Centrums.
...und wirbelte auf der Bühne des Congress Centrums.

Kontakt

GB 10 Allgemeine zentrale Verwaltungsaufgaben und Geschäftsstelle Gemeinderat
Grabenstraße 15
89522 Heidenheim
Telefon (0 73 21) 3 27 21 10
Fax (0 73 21) 3 23 21 11