Mentorinnen Programm für Migrantinnen

Wie kann es gelingen, in der zweiten Heimat beruflich Fuß zu fassen?

Mit Hilfe des neuen Mentorinnen-Programm der Kontaktstelle Frau und Beruf, dass dieses Jahr im Frühjahr mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau startete. Ziel ist es, Frauen beim Berufseinstieg zu unterstützen, die ihre persönlichen, familiären oder kulturellen Wurzeln in einem anderen Land haben.

Jede Mentorin begleitet für sechs Monate eine Frau, die sich beruflich integrieren will. In dieser Zeit sind zwei Treffen pro Monat vorgesehen. Die Mentees lernen dabei, eigene Netzwerke für den Berufseinstieg aufzubauen, sie gewinnen Einblicke in die Berufswelt und erhalten Tipps, wie sie Schritt für Schritt vorankommen können.

Welche Voraussetzungen für Mentorinnen und Mentees nötig sind, um am Mentorinnen-Programm teilnehmen zu können, darüber berichtet Frau Walter von der Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim am kommenden Donnerstag, 21.09.2017 16:00 - 18:00 Uhr, auf der Info-Veranstaltung „Ich für uns“ im Foyer des Meeboldhaus, Grabenstr. 19, Heidenheim.

(13. September 2017)

Kontakt

Ich für uns - Engagement in Heidenheim
Grabenstraße 15 (Meeboldhaus)
89522 Heidenheim
Telefon (0 73 21) 3 27 10 60
Fax (0 73 21) 3 23 10 60

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement und Demografie

Wollen Sie auch vom Mitbürger zum Mitmacher werden? In unserer Datenbank finden Sie über 300 Angebote für ein Engagement. Gerne beraten wir Sie auch persönlich.