Projekte für die generationengerechte Stadt

Viele Projekte bereichern die generationengerechte Stadt Heidenheim. Einige Projekte sind geplant, einige bereits angelaufen und weitere haben schon eine feste Struktur bei einem Träger gefunden.
Alle Projekte haben unterschiedliche Bedarfe an Unterstützung. Ein Klick führt zu einer konkreten Projektbeschreibung. Alle Projekte dienen Generationen zu verbinden oder generationenspezifische Bedürfnisse zu erfüllen. Alle Aktivitäten und Projekte entstehen aus der Initiative und mit der Bereitschaft zum freiwilligen bürgerschaftlichen Engagement. Es geht nicht darum Ideen durch Handlungsaufträge an Dritte zu realisieren, sondern konkret die Projekte mitzudenken, mitzugestalten oder auch mal mit anzupacken.

Projekte & Initiativen


K & K

Auf Anregung von Kunstmuseumsleiter Dr. Hirner entstand das Projekt Kunst & Kaffee. Carolin Huchting, Bürgermentorin, organisierte und initiierte dafür einige Treffen. Das Projekt bietet Kunstführungen im Kunstmuseum Heidenheim mit anschließendem gemütlichen Beisammensein für Senioren an.


Pizza - Ofen "Originale"

Die Jugendlichen des Jugendtreffs "Mulde" auf dem Zanger Berg mussten sich gemeinsam überlegen, wie man Geld erwirtschaften kann für Ausflüge, Freizeiten, und so weiter. Das Ergebnis hierfür war ein mobiler Pizza- Ofen, den die Jugendlichen gemeinsam gebaut haben. Ab 2013 möchten die Jugendlichen auf Märkten, Festen und Feiern ihre Pizzas anbieten und verkaufen.


Fahrt aufnehmen

Eine Freiwillige suchte Anfang März 2009 die Koordinierungsstelle „Ich für uns“ auf. Als leitende Angestellte in der Wirtschaft erlebt sie häufig, wie schlecht vorbereitet Jugendliche zum Vorstellungsgespräch kommen - Startschuss für ein ehrenamtliches Bewerbungscoaching.


Führ' Dich nicht so auf!

Vesna Nadj-Zec, Leiterin der Sprachenschule "Neue Sprachenwelt", gründete 2011 den Verein "Miteinander e.V", um ihren Teilnehmern am Sprach-Kurs Möglichkeiten der Spracherweiterung und Integration auch nach Ablauf des Pflichtkurses anzubieten. Sie traf im Bürgermentorenkurs auf Brigitte Krug-Oberlader, die einen Träger suchte, um eine Integrations-Theater-Werkstatt in Heidenheim aufzubauen.


Wellcome

Wellcome möchte Familien unterstützen, die sich in der ersten Zeit nach der Geburt Unterstützung wünschen und die unter besonderer Belastung leiden (z.B. Mehrlingsgeburt, allein erziehend oder ohne örtliche Hilfe).


Talent Company

Ideengeber für die Talent Company in Heidenheim ist ein Freiwilligen-Team der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement „Ich für uns“. Dieses betrieb vier Jahre ein ehrenamtliches Job-Coaching für Jugendliche des Job-Centers. Die Vision des Freiwilligenteams war es, die ehrenamtlichen Aktivitäten zu professionalisieren und eine engere Verzahnung zur Wirtschaft herzustellen. Als passendes Modell für Heidenheim wurde die Talent Company ausgewählt.


Mitfahrzentrale


Die Mitfahrzentrale ist ein Projekt im Rahmen der generationengerechten Stadt. Das Angebot richtet sich an Menschen über 59 Jahre, die ohne passendes Mobilitätsangebot nur eingeschränkt am sozialen und kulturellen Leben teilnehmen können


Brenz Nation

Brenz Nation ist eine Initiative junger und engagierter Heidenheimer. Jugendliche und junge Erwachsene haben hier die Möglichkeit, Ideen zu posten und so darauf aufmerksam zu machen.


Freundeskreis Asyl

Im Mai 2013 fanden sich vier engagierte Menschen in Heidenheim  zusammen, die sich dem Thema Asyl(-bewerber) und Flüchtlinge in Heidenheim annahmen. Aus dieser ehemals überschaubaren Gruppe ist der Freundeskreis Asyl entstanden, der zum heutigen Stand über 100 ehrenamtliche Mitstreiter/innen hat.


Ehrenamtliche Bewährungshelfer

Resozialisierung Straffälliger kann nur gelingen, wenn sie innerhalb unseres Gemeinwesens stattfindet. Ehrenamtliche Bewährungshelfer/innen sind Mentoren und Berater für Straffällige: Sie unterstützen Klienten/innen und nutzen ihre Kompetenzen, ihre Lebens- und Berufserfahrung und sozialen Netzwerke im Interesse der betreuten Klienten/innen.


Sieben Zwerge

Viele Jahre war die Kleiderkammer in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes untergebracht, jedoch platzte diese aus allen Nähten und so entstand die Idee zu dem neuen Projekt- einen richtigen Kleiderladen zu eröffnen.
Mit dem Kleiderladen "Sieben Zwerge" will der Deutsche Kinderschutzbund vor allem Familien mit mehreren Kindern und Familien mit geringem Einkommen entlasten. Einkaufen kann bei den "Sieben Zwergen" grundsätzlich aber jeder.


Experimentier-AG Oggenhausen

Ein erfolgreiches Projekt ist die Experimentier-AG in der Grundschule in Oggenhausen. Nach der Pensionierung von Andreas Storch hat er eine Möglichkeit gesucht, mit jungen Menschen arbeiten zu können. Durch die Koordinierungsstelle „Ich für uns“ wurde Herr Storch an die Grundschule in Oggenhausen vermittelt.


Redbox Heidenheim e.V.

15 Freiwillige, ein Feuerwehrauto und eine Idee im Bürgermentorenkurs 2009: eine mobile Plattform für Jugendliche am Wochenende einzurichten. Inzwischen wurde ein Verein gegründet, das Auto kommt im Sommer 2013.


Vesperkirche Heidenheim

Auch 2013 wird es wieder eine Vesperkirche in der Pauluskirche geben: vom 13. Januar bis 6. Februar. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren. Neben der Spendenfreudigkeit sind vor allem für die vielfältigen Aufgaben viele Helfer und Helferinnen notwendig.


Der Einsamkeit ein Schnippchen schlagen - Herz- und Zeitverschenker gesucht

„Der Mensch benötigt mehr als Nahrung, Pflege und medizinische Versorgung. Der Mensch braucht Menschen, Ansprache, Zuwendung, Wertschätzung und seelische Unterstützung. Nur das Zusammenwirken der beiden Punkte führt zu einem menschenwürdigen und erfüllten Dasein.“


Filmprojekt „Brunnenkinder“

Sommer 2009. Begegnung mit einigen Brunnenkindern nach einem Gottesdienst in der Marienkirche und ein Gespräch über ihr Selbstverständnis, ihre Ziele und Meinungen zu Heidenheim, dem Brunnen, der Verwaltung, dem Vorurteil der übrigen Bürger etc. Aus ersten Gesprächen entsteht ein mutiges, generationenverbindendes Filmprojekt.


Gut Auskommen mit wenig Einkommen

Gut Auskommen mit wenig Einkommen. Das ist nicht so einfach - einfacher wird es, wenn man den von Evi Lattermann zusammen gestellten Führer hat. Dort sind alle Vergünstigungen in Heidenheim zusammen gefasst.


Wiederbelebung der Werkstatt im Bürgerhaus

Die kleine Werkstatt im Bürgerhaus ist vor 30 Jahren eingerichtet worden und ist schon seit einigen Jahren nicht mehr in Betrieb. Durch die vorhandenen Werkzeuge und Maschinen ist die Verarbeitung von Holz vorgegeben. Es können sowohl Reparaturen als auch individuelle Einzelanfertigungen durchgeführt werden.


Internet goes Ländle

Interessierte Senioren haben jeden Montag von 10 bis 12 Uhr im Bürgerhaus in der Hinteren Gasse 60, die Möglichkeit, erste Kontakte mit dem Internet zu bekommen.Sie erhalten eine Hilfestellung von freiwilligen Internet-Lotsen. Senioren können einen eigenen PC-Platz nutzen, wenn kein eigener PC angeschafft wird/werden kann.


Familienpaten Heidenheim

Familien in schwierigen Lebenslagen wie Krankheit, Geburt, Arbeitslosigkeit, Trennung oder Tod sollen so unterstützt und gestärkt werden, dass keine dauerhafte Notlage entsteht.


Taschengeldbörse

Unter dem Namen „Taschengeldbörse“ fasst ein neues generationenverbindendes Projekt Fuß in Heidenheim. In Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein „Unsere Voithsiedlung e.V. und der Unterstützung von den Europäischen Sozialfonds werden in der Voithsiedlung Jung und Alt zusammengebracht.


Generationen verbinden - Wiir sind dabei!

Wenn ein 96-jähriger Herr aus dem Altersheim gemeinsam mit einem Siebtklässler Bowling spielt ist das Ausdruck eines generationenverbindenden medialen Projektes der Caritas Ost-Württemberg.


Leih-Oma / Leih-Opa

Oma und Opa sind für Kinder oft das Größte. Leider wohnen heutzutage die „echten“ Großeltern nicht selten weiter weg. Enkel und Großeltern sehen sich nur alle paar Wochen. Eltern fehlt oft eine unterstützende Hand, wenn es um die Betreuung der Kinder geht. Mit dem Projekt Leih-Oma, Leih-Opa werden in Heidenheim Kontakte zwischen jungen Familien und Senioren hergestellt.


Senioren helfen Senioren

Viele Seniorinnen und Senioren verbringen ihren Lebensabend alleine zu Hause. Häufig wohnen die Kinder oder Enkelkinder weit weg und können bei kleineren Problemen nicht unterstützen. Hier will das Projekt „Senioren helfen Senioren“ zur Seite stehen.


Ich für Heidenheimer Schulen

Dieses Projekt entstand auf dem Fachtag „generationengerechte Stadt Heidenheim“ 2007. Eine Arbeitsgruppe hatte die Aufgabe ein Netzwerk von Menschen und Institutionen, die Lernpatenschaften vermittelt, Schüler zu begleiten und angehenden Rentnern Wege zu neuen sinnstiftenden Einsatzfeldern ebnet.


Kontakt

Ich für uns - Engagement in Heidenheim
Grabenstraße 15 (Meeboldhaus)
89522 Heidenheim
Telefon (0 73 21) 3 27 10 60
Fax (0 73 21) 3 23 10 60

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch 09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement und Demografie

Wollen Sie auch vom Mitbürger zum Mitmacher werden? In unserer Datenbank finden Sie über 300 Angebote für ein Engagement. Gerne beraten wir Sie auch persönlich.