Acht Schritte

… notierte  ein Teilnehmer des Fachtages, den die Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement „Ich für uns“ am 9. 2. 2010 - unter dem Titel: „Viel Amt -  wenig Ehre? “- veranstaltet hat.

Aus welchen Gründen sich Bürgerinnen und Bürger einer Stadt freiwillig engagieren ist eine Frage, die das soziale und kulturelle Leben und die Zukunftsperspektiven einer Kommune betrifft.

Was muss bedacht, beachtet und getan werden, damit freiwilliges, ehrenamtliches oder bürgerschaftliches Engagement – für alle Beteiligten – Sinn und Gewinn stiftet?

  • Was bedeutet es für Organisationen mit einer bestehenden Organisations- Struktur und Organisations-Kultur, wenn sie Aufgaben an Nicht-Mitglieder oder nicht-direkt  „Zugehörige“ übertragen?
  • Was bedeutet es für Organisationen mit „langjährigen“ Ehrenamtlichen?
  • Was bedeutet es für Organisationen, die bisher gar nicht mit Ehrenamtlichen zusammengearbeitet haben?

Die unter dem Titel „Charta des freiwilligen Engagements in Heidenheim“ zusammengefassten Aussagen werden in einem Handbuch erläutert  und sind mit praktischen Handlungsanleitungen für Organisationen versehen.
Das Handbuch ist entstanden durch die Wünsche, Anregungen und Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachtags Bürgerengagement am 9. Februar 2010 im Lokschuppen in Heidenheim.
Besondere Unterstützung in der Strukturierung der Beiträge und weiterführendes Wissen erfuhr das Handbuch durch Dr. Ute Leitner, vielen Dank dafür.

Ich wünsche Ihnen und uns allen ein gelingendes Engagement.
 
Ihr Oberbürgermeister Bernhard Ilg

Kontakt

Ich für uns - Engagement in Heidenheim
Grabenstraße 15 (Meeboldhaus)
89522 Heidenheim
Telefon (0 73 21) 3 27 10 60
Fax (0 73 21) 3 23 10 60

Weitere Informationen